Jahresbericht

Veröffentlicht von admin am

Nachdem der viele Schnee wieder geschmolzen ist, kommen wir nun dazu über die Arbeit des vergangenen Jahres zu berichten. Wo wird die Feuerwehr im alltäglichen Geschehen am meisten wahrgenommen? Wenn sie mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatz eilt. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 92 Einsätze: 25 Brandeinsätze, 65 Einsätze für technische Hilfeleistung und 2 sonstige Einsätze.

Aber nur wer regelmäßig übt und Ausbildungen besucht ist für den Ernstfall gut gerüstet. In Sauerlach wurden 46 Übungsveranstaltungen organisiert, zusätzlich konnten weitere 35 Lehrgänge an der Kreisausbildungsstätte in Haar und an den Staatlichen Feuerwehrschulen besucht werden. Die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ wurde zusammen mit der Feuerwehr Arget durchgeführt. Die Jugendgruppe hat am Wissenstest zum Thema Fahrzeugkunde teilgenommen.

Etwas ganz besonderes war eine 24-Stunden-Übung die zum ersten Mal für die Jugendgruppe organisiert wurde: Ein ganzer Tag im Gerätehaus, ausgefüllt mit Pflegedienst, Fahrzeugkunde, gemeinsamen Mahlzeiten, Übernachtung auf Feldbetten und dazwischen mehrere Übungseinsätze. Die Teilnehmer waren begeistert und auch für heuer ist wieder eine 24-Stunden-Übung geplant.

Nicht nur unsere freiwilligen Feuerwehrleute waren sehr aktiv, auch das Material wurde stark beansprucht. Deshalb wurde viel Zeit von den Gerätewarten und deren Helfern während der wöchentlichen Pflegedienste aufgewendet, um die Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände einsatzbereit zu halten sowie das Schlauchmaterial und die Atemschutzausrüstung der Sauerlacher Ortsfeuerwehren zu warten. Im Laufe der Zeit hat sich in diesem Bereich der Dokumentationsaufwand kontinuierlich gesteigert, so dass inzwischen die meisten Ausrüstungsgegenstände computertechnisch erfasst sind. Auch die vorgeschriebenen Materialprüfungen werden so verwaltet.

Einhergehend mit der Erneuerung der Fensterfront auf der Westseite des Gerätehauses wurde auch der Schulungsraum erweitert. Am 9. November wurde die Erweiterung auf Einladung von Frau Bürgermeisterin Barbara Bogner gemeinsam von unseren beiden Ortspfarrern Peer Mickeluhn und Josef Steinberger feierlich eingeweiht. Ein herzliches Vergelt’s Gott! Der Dank gilt auch dem Gemeinderat für die gelungene Umgestaltung des Schulungsraums.

Folgenden Kameradinnen und Kameraden gratulieren wir zu ihrer Beförderung:
Philippa Lauer zur Feuerwehrfrau und Maximilian Lesti zum Feuerwehrmann, Alexander Schütz zum Hauptfeuerwehrmann, Sabine Pichler zur Löschmeisterin und Michael Heinzinger zum Löschmeister. Michael Gradl und Robert Nairz wurden beide zum Hauptlöschmeister ernannt.
Geehrt wurden Herbert Fischer für 40 Jahre, Stephanie Englberger, Torger Grund, Evelyn Niedermaier, Kilian Schöttl, Andreas Sturm und Korbinian Weber für jeweils 10 Jahre aktive Dienstzeit.

Die Freiwillige Feuerwehr Sauerlach bedankt sich sehr herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gewerbetreibenden für ihre Unterstützung und Spendenbereitschaft. Außerdem gilt unser Dank Frau Bürgermeisterin Barbara Bogner, den Damen und Herren des Gemeinderates, der Gemeindeverwaltung, dem Bauhof, dem BRK sowie allen anderen Vereinen und Institutionen für die gute Zusammenarbeit.

Kategorien: Aktuelles

Gemäß der ab Mai 2018 gültigen DSGVO weisen wir Sie darauf hin, dass diese Website Cookies verwendet. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, stimmen Sie diesen bitte zu.